Eifel-Reise

Die Eifel ist ... ein Wander- und Naturparadies ... geschichtsträchtige Grenzregion ... eine einzigartige Vulkanlandschaft.

Impressum l Kontakt

Windsborner Maar

Rast am Windsborner Maar

Tourist-Information l Einstimmung

 
 

Aktuell

10 Jahre Nationalpark Eifel
2004- 2014

• Anläßlich des 10jährigen Geburtstages des Nationalpark Eifel finden 2014 am jeden 4. Samstag im Monat zusätzliche Rangerführungen zu besonderen Themen statt:
www.eifel.info

• 30./31. August
Großes Jubiläumsfest in Schleiden-Gemünd
www.nationalpark-eifel.de

• Das wichtigste und umfassendste Buch über den Nationalpark Eifel und seine Region:

Nationalpark Eifel
Der Erlebnisführer
für die ganze Region

Nationalpark Eifel

224 Seiten, 21x13 cm
14,80 €
ISBN 978-3-943123-04-3
>>mehr Info

Notizen

• Museumslandschaft Eifel

Rund 80 Museen gibt es in der Eifel, darunter viele kleinere, mit ehrenamtlichen Fleiß und Engagement unterhaltene Originale. Hier wird ein wertvoller Beitrag zum Gedächtnis der Region geleistet.
www.eifel-museen.de

ANZEIGE
eDreams FeWos und Ferienhäuser
Die größte Auswahl im Internet
www.edreams.de

 

 

• Nürburgring

Als Wirtschaftsförderung für eine strukturschwache Region entstand eine der spektakulärsten Rennstrecken der Welt.
www.nuerburgring.de

 

• Eifelverein

Da ist der Name Programm, seit 1888 kümmern sich engagierte Mitglieder um Belange der Eifel. Besondere Verdienste erwarb sich der Verein bei der Erschließung dieser Landschaft für den Wanderer.
www.eifelverein.de

 
 

Highlights

Bei allen Reichtümern der Region, unsere Top-Ten Empfehlung:

Burg Eltz

 

Burg Eltz

Nicht umsonst zierte eine Abbildung von Burg Eltz die alte 500 DM-Banknote als Sinnbild deutschen Rittertums. Imposant trohnt die mittelalterliche Burganlage auf einem Fels in einer Schleife des Flüsschens Elz. Sie gehört zu den wenigen Burgen in Deutschland, die nie zerstört wurden.
www.burgeltz.de

Dauner Maare

 

Dauner Maare

Dicht beieinander liegen die drei Kraterseen bei Daun, das Gemündener, Schalkenmehrener und das Weinfelder Maar (auch Totenmaar genannt), und doch bietet jedes sein eigenes landschaftliches Erlebnis.
www.tourismus.daun.de

Ferschweiler Plateau

Fraubillenkreuz

Das Ferschweiler Plateau ist Teil des Naturparks Südeifel. Schon in der Steinzeit war dies ein begehrter Siedlungsplatz, nach drei Seiten fällt das etwa vier mal acht Kilometer große Plateau steil ab. Die Region ist eines der schönsten Wandergebiete der Südeifel.
(Foto: Fraubillenkreuz, zu einem Kreuz gemeisselter Druidenstein)
www.erlebnis-rheinland.de

Freilichtmuseum Kommern

Kommern

Das zweitgrößte Freilichtmuseum in Deutschland existiert seit 1958 (85 ha). Mittlerweile stehen hier 65 historische Gebäude. Attraktiv wird das Museum aber auch durch thematische Ausstellungen und zahlreiche Veranstaltungen.
(Ochse mit Karren. Foto: Museum Kommern)
www.kommern.lvr.de

Kloster Himmerod

Kloster Himmerod

1138 wurde das Kloster Himmerod als erste Zisterziensergründung in Deutschland eingeweiht und entwickelte sich rasch zu einem bedeutenden Kloster im Rheinland.
www.kloster-himmerod.de

Maria Laach

 

Maria Laach

Zweifellos gehört Maria Laach zu den bekanntesten Orten der Eifel. Mit der Basilika der "Heiligen Maria am See" steht hier ein beeindruckender romanischer Kirchenbau.
www.maria-laach.de

Monschau

 

Monschau

Seine Blütezeit verdankt der Ort protestantischen Tuchmacherfamilien, die im 17. und 18. Jh hier gute Bedingungen für den Aufbau von Produktionsstätten fanden. Als Folge der französischen Revolution starb dieser Wirtschaftszweig ab und Monschau verfiel in einen Dornröschenschlaf, dem wir heute das weitgehend geschlossen erhaltene Stadtbild verdanken.
www.region-nationalpark-eifel.de

Nationalpark Eifel

Buchenwald

Wald und Wasser prägen den Nationalpark Eifel dessen Kernstück die 1905 fertiggestellte Urfttalsperre und weite Buchwälder sind. Mittlerweile sind im Nationalpark 930 bedrohte Tier- und Pflanzenarten nachgewiesen.
www.nationalpark-eifel.de

Vogelsang

 
Ordensburg Vogelsang Einfahrt

Die Ordensburg Vogelsang wurde im Dritten Reich als Kaderschmiede für den politischen Führungsnachwuchs errichtet. In malerischer Lage oberhalb der Urfttalsperre stellt die Anlage ein architektonisches Zeugnis der NS-Zeit dar.
www.vogelsang-ip.de
www.lernort-vogelsang.de

Vulkanpark

 

Maarmuseum_Manderscheid

Die geologischen und naturräumlichen Besonderheiten der Vulkaneifel sind im Vulkanpark anschaulich aufbereitet. Als roter Faden verbindet auf 280 km die Deutsche Vulkanstraße 39 Stationen, in denen sich erdgeschichtliche Phänomene entdecken lassen.
(Foto: Maarmuseum in Manderscheid)

www.vulkanpark.com

SPECIAL
Das untere Ahrtal

 

Ahrtal

Ungern sehen sich die Bewohner der Rotweinahr als Eifeler, hebt sich ihre Region durch den seit der Römerzeit betriebenen Weinbau nicht nur topographisch von der übrigen Eifel ab. Mittlerweile werden im nördlichsten Rotweingebiet Spitzenweine produziert, begleitet von einem entsprechenden gastronomischen Angebot. Mehr über die Freizeitregion im unteren Ahrtal erfahren Sie unter: www.ahrtal-reise.de

  top

Eifel-Bücher

Wanderführer
Geheimnisvolle Eifel

Geheimnisvolle Eifel

13 Wanderungen zu Geschichten und Mythen von Raubrittern, Hexen und Galgenvögeln.
176 Seiten, 12,80 €
ISBN 978-3-943123-03-6
>>mehr Info


Heimbach
Historische Stadt im
Nationalpark Eifel

Cover Heimbach
48 Seiten, A5, uvP 2,- EUR
ISBN 978-3-935873-24-6
>>mehr


Vogelsang
Ein Begleitheft durch die ehemalige NS-Ordensburg

Cover Vogelsang
48 Seiten, A5, 4,95 EUR
ISBN 978-3-943123-05-0
>>mehr

auch in niederländisch

Cover Vogelsang NL
48 Seiten, A5, 4,95 EUR
ISBN 978-3-935873-41-3
 
 
 
       
 

© Gaasterland 2009 - 2016
www.gaasterland-verlag.de